Die Folgen des Sonntagabend Blues einläuten

Wenn Sie die Punkte des letzten Eintrags aus tiefster Seele bejahen können, dann seien Sie Mann oder Frau genug, zuzugeben, dass die Zeit zum Handeln gekommen ist. Ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden haben es verdient.

 

Für Hochsensitive ist es wichtig, sich selbst die Erlaubnis zum Handeln zu geben und sich selbst in die Lage versetzen, zu glauben, dass sie den Fortgang der Dinge entscheidend beeinflussen können. Gehen Sie deshalb in kleinen Schritten vor. Wenn es Zeit ist zum Handeln, dann kann das bedeuten die Firma zu verlassen, es kann aber auch bedeuten in der Firma oder an der eigenen Situation etwas zu verändern.

 

  • Werden Sie zum Zeugen Ihrer eigenen Situation:

 beobachten Sie sich selbst bei der Arbeit: Haben Sie zu viel Stress, weil sie zu wenig Pausen einlegen oder    weil  Sie sich nicht mehr mit den Unternehmenszielen identifizieren können?

  • Machen Sie eine Liste Ihrer Bedürfnisse und Wünsche, die unbedingt erfüllt werden sollten und schauen Sie genau hin, wer oder was zur Erfüllung der Wünsche beitragen kann.
  • Klopfen Sie alle Rahmenbedingungen hinsichtlich Einteilung der Arbeitszeit, Veränderung des Arbeitsplatzes oder Aufgabengebietes ab, die ihre Situation verbessern könnten und setzen Sie sich mit den Personen zusammen, die für diese Bedingungen zuständig sind.
  • Verabschieden Sie sich von der Idee, dass alle ihre Talente auf der Arbeit zum Zuge kommen müssen und erweitern sie die möglichen Bereiche zum Einsatz dieser Fähigkeiten: Ehrenamt, Hobbies, Engagement in politischen, sozialen, ökologischen oder künstlerischen Projekten und nehmen Sie sich die Zeit, ihre Talente hier zur Geltung zu bringen.
  • Machen Sie sich klar, dass andere Menschen nicht so sensibel sind wie Sie und deshalb Probleme haben, Ihre Grenzen zu erkennen und diese leicht überschreiten. Zeigen Sie deshalb der Umwelt deutlich Ihre Grenzen mit dem Gedanken: „Ich helfe diesen Menschen dabei, mich nicht zu verletzten“
  • Übernehmen Sie die Verantwortung für Ihre Gefühle und gestehen Sie sich ein, dass Sie bestimmten Menschen gegenüber ablehnend und misstrauisch sind und es für Sie allen Grund gibt, diesen Menschen aus dem Weg zu gehen oder Ihnen zumindest sehr distanziert zu begegnen.
  • Wenn es wirklich Zeit ist die Firma zu verlassen, dann denken Sie keinen Moment daran, welche Nachteile ihre Kollegen haben, wenn sie gehen. Denken Sie ausschließlich an sich selbst und an ihr eigenes Wohlbefinden


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Links

 

 

........................................................

Katharinenstr. 48

49078 Osnabrück

Tel.: 0541/3354561

info(a)impuls-gutzeit.de