NeuLand betreten

Münster, Friedenskappelle 8.12.2012

56 Menschen betreten gemeinsam NeuLand: skeptisch, neugierig, voller Hingabe,m einverstanden und manche auch bereits wissend.

Ganz unterschiedliche Menschen haben sich mit unterschiedlicher Motivation dort eingefunden.

Allen gemeinsam ist die Bereitschaft zuzuhören, sich auf etwas vermeintlich Neues einzulassen. Und dann beginnt das Event mit den Worten von Karl Gamper:

„Ich habe nicht den Anspruch euch etwas absolut Neues zeigen zu können, Vieles wurde bereits gesagt“

Ich spüre ein wenig Enttäuschung und denke „Wie jetzt? NeuLand und nichts Neues?“. Doch dann wird mir klar und diese Erkenntnis verstärkt sich im Laufe des Nachmittags: Es gibt nichts Neues, denn alles ist da - wir müssen uns nur erinnern….

Erinnern,

  •          dass Angst und Furcht Ergebnisse unseres Kopfkinos sind
  •          dass hinter der Angst die Freude wohnt
  •          dass wir dem Leben vertrauen können
  •          dass wir immer mit der Quelle allen Seins verbunden sind, egal, ob wir           diese Verbindung gerade wahrnehmen oder nicht

 

Sich erinnern ist manchmal leichter gesagt als getan, gut wenn es Weggefährten gibt, die uns dabei unterstützen, Weggefährten, die mit uns in der Karawane ziehen.

Weggefährten, die uns helfen den Dingen, die uns den Blick auf die Freude verstellen die Wichtigkeit zu nehmen und das Wert zu schätzen, was wirklich wichtig ist.

Im Jin Shin Jyutsu - einer alten Form des Heilens - gibt es den Satz:

Alles was nicht leicht ist, ist ohne Bedeutung…..

 

Denken Sie daran - gerade an Weihnachten …

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Links

 

 

........................................................

Katharinenstr. 48

49078 Osnabrück

Tel.: 0541/3354561

info(a)impuls-gutzeit.de